Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH & Co. KG

Aktuelles Details

Januar 2018

LAMTEC Newsletter Januar 2018

header


SensTEF
Die Sensorsysteme CarboSen und KS1D von LAMTEC und das jahrelange Know-How im Bereich Feuerungstechnik trugen mit zu dem Erfolg des Verbundforschungvorhabens „SensTEF - Sensorgestützte Verbrennungsluftregelung zur Minimierung der Emissionen von Biomasseheizkesseln" bei.

In Zusammenarbeit mit den Verbundpartnern wurden vertiefende Untersuchungen zur Eignung unterschiedlichster Sensoren im Abgas erhoben. Dabei wurde ein sensorbasierter Monitor entwickelt, mit dem der Verbrennungsprozess dargestellt wird. Berücksichtigt wird dabei neben den gängigen Parametern Verbrennungstemperatur und Restsauerstoffkonzentration, vorteilhaft auch der Gehalt unverbrannter Abgaskomponenten.

Wesentliche Ergebnisse des Vorhabens wurden auf dem gemeinsam vom Deutschen Biomasseforschungszentrum DBFZ, der Hochschule Karlsruhe und LAMTEC veranstalteten Workshop "Neue Sensorik- und Regelungskonzepte für Holzfeuerungsanlagen – Aktuelle Ergebnisse und weiterer Forschungsbedarf" am 
20. Oktober 2017 in Karlsruhe vorgestellt und mit anerkannten Fachexperten diskutiert.

Eine ausführliche Pressemitteilung in deutscher Sprache finden Sie auf:
www.dbfz.de

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Dr.-Ing. Frank Hammer telefonisch 
+49 (0) 6227 6052-75 oder per E-Mail: hammer(at)lamtec.de.


 

F200K Thermo-Jacket
Seit über 20 Jahren entwickelt und verkauft LAMTEC Sensoren und Systeme für die Feuerungstechnik. Im Bereich der Flammenwächter blickt LAMTEC dabei auf über 55 Jahre Know-How zurück! Nun wird das LAMTEC Produktprogramm im Bereich der Flammenwächter um das „Thermo-Jacket“ ergänzt. Mit dem beheizten Thermo-Jacket wird der Einsatzbereich der Kompaktflammenwächter F200K und F200K Ex erweitert.

Der F200K ist für Umgebungstemperaturen bis -40 °C und der F200K Ex je nach Ausführung und Lieferdatum für Umgebungstemperaturen bis -20 °C bzw. -40 °C zugelassen. Mit dem beheizten Thermo-Jacket wird die unmittelbare Umgebungstemperatur des Flammenwächters stets auf Werten oberhalb der zulässigen Untergrenze gehalten. Dadurch wird der Einsatz bei Umgebungstemperaturen bis -55 °C ermöglicht.

Das "Thermo-Jacket" besteht aus den Komponenten:

  • Heizsystem
  • Thermo-Jacket
  • Optionale Temperaturüberwachung (nur erforderlich in gasexplosionsgefährdeten Bereichen der Klasse II 2G)
Die Vorteile des "Thermo-Jacket" auf einen Blick:
  • einfache Montage durch Klettverschlüsse
  • antistatische, feuchtigkeitsabweisende PTFE Oberfläche
  • selbstlimitierendes Temperaturverhalten
    • verhindert Überhitzen
    • kein Abschalten der Heizung notwendig
  • wartungsarm
  • Sichtklappe zum Ablesen des Betriebszustandes des Flammwächters
  • Einsetzbarkeit bis -55 °C ... +55 °C
  • Prüfbescheinigung für gasexplosionsgefährdete Bereiche 
    nach ATEX II 2G Exe II T5
Gerne beraten wir Sie. Sie erreichen unseren Vertrieb unter der Vertriebshotline +49 (0) 6227 6052-88 oder per E-Mail an Vertrieb@lamtec.de.


LAMTEC hat für Finnland die Firma Beup Automation Oy in Helsinki als neuen Partner gewonnen. Wir freuen uns, dass Beup Automation Oy ab sofort die Interessen LAMTECs in Finnland aktiv unterstützt und wünschen uns sowie Beup Automation Oy einen guten Start und eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Beup Automation Oy stellt sich vor:                              

Beup Automation Oy wurde 1984 gegründet, um den Vertrieb von Fisher Controls in Finnland zu übernehmen. Heute befindet sich das Unternehmen im Besitz von Kari Rinta und seiner Tochter Susanna Rinta. Kari Rinta begann 1984 als Geschäftsführer des Unternehmens und erwarb nach und nach den Besitz. Susanna Rinta arbeitet seit drei Jahren mit dem Unternehmen zusammen und wird 2018 die Leitung übernehmen.

Beup Automation Oy ist heute eine Vertriebs- und Serviceorganisation, die sich auf die Lieferung von Messgeräten zur Steigerung der Prozesseffizienz und Prozesssicherheit spezialisiert hat. Das Unternehmen verfügt über eine starke Expertise in der Prozessinstrumentierung und der Beratung im Bereich Systemspezifikation nach Kundenwunsch. Das Portfolio von Beup Automation Oy umfasst Prozessanalysatoren, Gasdetektoren, Durchflussmessgeräte und Feldgeräte für finnische Kraftwerke und Raffinerien. 

2018 will das Unternehmen finnische Kesselhersteller und kleine Kraftwerke als Kernzielgruppe beliefern. Die LAMTEC Produkte rund um das Thema Verbrennungsmanagement werden helfen dieses strategische Ziel zu erreichen.

Beup Automation Oy freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit LAMTEC in Finnland.

Beup Automation Oy
Insinöörinkatu 7 B
00880 Helsinki
Telefon: +358 (0) 9417 4840
Telefax: +358 (0) 9417 48560 
beup(at)beup.fi
www.beup.fi

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Ihnen für Ihre Teilnahme an der LAMTEC Kundenzufriedenheitsumfrage 2017 bedanken. Mit Ihrer Hilfe werden wir täglich besser!

Unter allen Teilnehmern wurde ein iPad verlost. Wir gratulieren dem glücklichen Gewinner John Flaherty von Cochran Ltd aus Dumfries & Galloway in Schottland. 

Die nächste Kundenzufriedenheitsumfrage wird zwischen März und Mai 2018 auf www.lamtec.de geschaltet. Wir freuen uns jetzt schon auf Ihr Feedback. 

Ipad-GewinnÜbergabe des iPad an den glücklichen Gewinner John Flaherty (rechts) durch Mick Barstow (links), Vertriebsmitarbeiter LAMTEC.
 

ISK-SODEX